Förderverein Ahrensdorf e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Dorffest 2019

Galerie

Dass die Ahrensdorfer feiern können ist längst über die Dorfgrenzen hinaus bekannt. Bewiesen wurde das wieder einmal in bester Manier am Samstag den 10.08. 2019.
Es begann mit dem üblichen Kaffee trinken mit traditionell wunderbaren Kuchen, die unsere Frauen gebacken hatten. Dabei gab es bereits nette musikalische Untermalung von unserm DJ Christian.
Die erste Darbietung im "Kulturprogramm" bot die Bauchtänzerin Djamila. Sie zeigte in gekonnter Weise, was beim Bauchtanz für verschiedene Figuren und Bewegungen möglich sind. Das chicke Outfit der Tänzerin unterstütze den optischen Effekt besonders gut.
Aber auch als Animateurin zeigte Djamila ihre Fahigkeiten. Die Kids  wurden von ihr aufgefordert mit ihr zu tanzen. Und das gelang gut, und die Kids hatten offensichtlich auch Spass  daran.
Unsere Ahrendorfer Kinder hatten auch mit Angelika Krause ein unterhaltsames Programm einstudiert. Besonders alle Omis und Opis sowie Mütter und Väter hatten  Freude zu sehen, was Ihre Sprösslinge alles darzubieten hatten. Viel Applaus gab es von allen Zuschauern für die Leistungen der Kinder.
Eine Gruppe Jagdhornbläser brachte einige Jagdsignale zu Gehör. Unter der Leitung von Wolfram Schindler wurde ein kleines 'Blaskonzert' dargeboten.
Am Abend zeigte die Coverband "NeZLoH" ihr Können- und das in toller Weise.  Sowohl die Leadsängerin mit ihrer bemerkenswerten  Stimme als auch alle anderen Musiker überzeugten das Publikum von ihrem Können. Schnell füllte sich bei Rock- und Popmusik die Tanzfläche.
Trotz Zugaben war die Livemusikzeit zu schnell zu Ende. Allerdings verstand es unser DJ  die musikalische Untehaltung auf hohem Niveau zu halten.  Es wurde getanzt, " was das Zeug hielt".
Belustigung für Groß und Klein gab es beim Fest in bekannt vielfältiger Weise ; Hüpfburg, Bogen sciießen, Seifen blasen, Enten angeln, Seil springen, Tatoo-Bemalung, ... Wer wollte, konnte auch schwimmen gehen, denn das Wetter war ideal - auch und - im Besonderen für das Fest und seine Gäste.
Für das leibliche Wohl wurde auch bestens gesorgt. Es gab Bratwurst, Steaks, Bouletten, Pilzpfanne, Bratkartoffeln, Pommes...... für jeden Geschmack war etwas dabei. Gertränke jeder Art wurden auf dem Getränkewagen und am Stand angeboten.
Am Abend waren die traditionellen Schmalzstullen wieder der Renner.
Wíe jedes Jahr begann pünktlich 22.45 Uhr das Feuerwerk über dem Zaarsee. Peter hatte tatsächlich ein "Feuerwerk" an verschiedenen Raketen und Lichteffekten gezaubert, an dessen Anblick wir uns alle erfreuten.

Hier an dieser Stelle möchte ich - die Leistungen und Mühe der Helfer des Festes würdigen. Es steckt so viel Arbeit in den allen Vorbereitungen drin, dass man alle ehrenamlichen Unterstützer und Helfer ganz doll loben muss. Vielen herzlichen Dank euch allen!!! Ohne  euch wäre das Fest gar nicht  möglich !

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü