Förderverein Ahrensdorf e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Dorffest 2015

Galerie

Es war eine Freude mitzuerleben, mit wieviel Eifer und Einsatzbereitschaft die Vorbereitungen zum diesjährigen Dorffest abliefen.
Mehr als 30 Helferinnen und Helfer beteiligten sich am Auf- und Abbau der Zelte, Bühne, Getränkewagen, Sport- und Spielstätten...  Trotz der hohen Temperaturen gingen die Arbeiten zügig voran ;
es herrschte eine tolle Athmosphäre - viele lustige Momente  ließen die z.T. sehr aufwendigen Arbeiten leichter erscheinen.
Den Startschuss zum Fest  am Samstag 14:30 Uhr gab unser Ortsvorsteher Peter Seifert. Seine  Wünsche zum fröhlichen Fest nahmen die Ahrensdofer und alle Besucher aus dem Umland mit Freude entgegen.
Während der DJ zur Tischmusik auflegte, wurden süße Köstlichkeiten probiert. Viele Hausfrauen hatten wieder tolle Torten und Kuchen gebacken.
Zur Kinderbelustigung war reichlich gesorgt : Hüpfburg, Kinderschminken, Geschicklichkeitsspiele, Armbrust schießen, Seifenblasen, Fußballwand, Kinderflohmarkt sowie mehrere Fahrten auf dem Zaarsee mit dem Boot der Wasserwacht Templin.
Am traditionellen Stand der Stephanusstiftung Engelsburg konnten Handarbeiten aus  Keramik und Holz erworben werden.
Ab 16:00 Uhr traten die Boitzenburger Mühlengeister auf. Das Theaterstück "Chaos im Märchenwald",  in dem mehrere Märchen der Gebrüder Grimm die "richtigen" Personen zugeordnet wurden, erfreute die Zuschauer.
Die Darsteller präsentierten sich in tollen Kostümen und Masken.
Für das leibliche Wohl  nach den süßen Verführungen wurde in verschiedener Weise gesorgt. Es wurden leckere Bratwürstchen gegrillt, die  traditionellen Fettbrote fehlten natürlich auch nicht; außerdem wurde ein Wildschwein am Spieß angeboten.
Auch Eis und Zuckerwatte konnten die Kids naschen.
Der Tanzabend entpuppte sich zum  Jungbrunnen. Wer Lust und Freude an modernen Musik hatte, kam voll auf seine Kosten. Und das konnte man auch sehen - die Tanzfläche war meistens voll.
Die Hits der 1960er bis 1990er werden sicher im nächsten Jahr nicht zu kurz kommen.
Das Feuerwerk begann pünktlich 22:45 Uhr und bot den Zuschauern tatsächlich ein 'Feuerwerk' für die Augen.
Wunderschöne Kombinationen und Effekte reihten sich aneinander.
Den Organisatoren und vielen fleißigen Helfern  - auch am nächsten Tag beim Abbauen - sei ganz herzlich Dank gesagt.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü